McLaren M1B

McLaren M1B
Baujahr1965
MotorChevrolet V8-Motor
Hubraum5.735 ccm
LeistungCa. 497PS/6.200 U/min
FahrzeugklasseCanAm
Gewichtca. 875 kg

Weitere Infos:

Erstbesitzer Dick Niles setzte das Auto 1966 in der CanAm-Championship und der USRRC-Serie mit Fahrer Bill Amick ein. Das beste Ergebnis in 1966 war ein 2. Platz bei den 200 Mile in Kent! Da Bill Amick am Saisonende den 19. Platz belegte, erhielt der McLaren in 1967 die Startnummer 19. In 1967 gewann Bill Amick 2 Rennen: den Rose Cup in Portland und das Rennen in Westwood. In darauf folgenden Jahr 1968 wurde das Auto nichteingesetzt und an Monté Shelton verkauft. Der Amateurrennfahrer erreichte 1969 einen 17. und einen 13. Platz als beste Platzierung in der CanAm-Serie. 1970 wurde Monté Shelton noch einmal 18. und einmal 15. In dieser Serie.

1970 war das letzte Jahr, wo der McLaren M1B 30-04 in der CAN-AM Serie eingesetzt wurde. 1972 kaufte Alan Holmes den Wagen und verkaufte ihn 1980 weiter an Bill Perrone. Dann folgten 1984 Carl Moore, 1986 Henry Wilkinson. Henry Wilkinson fuhr mit McLaren 30-04 bis 1998 bei verschiedenen Oldtimerrennen.2001 kaufte dann Andrew Simpson den Wagen und verkaufte ihn kurz darauf an Steve Thein. Der neue Besitzer ließ den Wagen komplett überarbeiten und kaufte auch einen neuen Motor. Steve Thein fuhr in der Whitsun Trophy und zweimal startete er beim Goodwood Revival. 2009 kaufte Marc Hevia den McLaren und setzte ihn in der französischen CER-Serie ein. 2015 kam das Auto nach England und Rod Smith war der neue Eigner. Er gab der Firma WDK den Auftrag, den McLaren M1B 30-04 komplett zu restaurieren und in den ursprünglichen Zustand zu bringen. Diese Restauration dauerte über ein Jahr. 2016 war er wieder einsatzbereit und startete in März in Goodwood, in Mai in Brands Hatch, im Juli in Silverstone und im September nochmals in Goodwood. 2017 wurde der McLaren erneut verkauft. Die Oldtimergalerie Rosenau erwarb den Wagen und gab ihn im Juni 2018 an Ulrich Weber weiter. Der McLaren M1B 30-04 ist heute in einem top Originalzustand, wie er 1965 ausgeliefert wurde. Er besitzt einen aktuellen FIA HISTORIC TECHNICAL PASSPORT. Von diesem Typ McLaren M1B (auch McLaren MkII genannt) wurden 28 Stück gesamt gebaut.